Fische

Felchen

peer-reviewed
Zeitungsartikel
Videobeiträge
Audiobeiträge
Faktenblätter
Berichte
Seewandel-Teilprojekte

Wissenschaftliche Publikationen (peer-reviewed) zum Thema Felchen

Frei D, De-Kayne R, Selz OM, Seehausen O, Feulner PGD (2022)
Genomic variation from an extinct species is retained in the extant radiation following speciation reversal.
Nature Ecology and Evolution. DOI: 10.1038/s41559-022-01665-7.

Ogorelec Ž, Rudstam LG, Straile D (2022)
Can young‐of‐the‐year invasive fish keep up with young‐of‐the‐year native fish? A comparison of feeding rates between invasive sticklebacks and whitefish.
Ecology and Evolution 12(1), e8486. DOI: 10.1002/ece.3.8486.

Lucas J, Ros A, Gugele S, Dunst J, Geist J, Brinker A (2021)
The hunter and the hunted – A 3D analysis of predator-prey interactions between three-spined sticklebacks (Gasterosteus aculeatus) and larvae of different prey fishes.
PLoS ONE 16(8): e0256427. DOI: 10.1371/journal.pone.0256427.

Baer J, Gugele SM, Bretzel J, DeWeber JT, Brinker A (2021)
All day-long: Sticklebacks effectively forage on whitefish eggs during all light conditions.
PLoS ONE 16(8): e0255497. DOI: 10.1371/journal.pone.0255497.

Gugele SM, Widmer M, Baer J, DeWeber JT, Balk H, Brinker A (2021)
Differentiation of two swim bladdered fish species using next generation wideband hydroacoustics.
Scientific Reports 11, 10520. DOI: 10.1038/s41598-021-89941-7.

DeWeber JT, Rösch R, Baer J, Brinker A (2021)
Long-term changes in body condition and gillnet selectivity in Lake Constance pelagic spawning whitefish (Coregonus wartmanni).
Canadian Journal of Fisheries and Aquatic Sciences 78(7):841-851. DOI: 10.1139/cjfas-2020-0231.

Ros A, Dunst J, Gugele S, Brinker A (2019)
Anti-predator mechanisms in evolutionarily predator-naïve vs. adapted fish larvae.
Ecosphere 10(4): e02699. DOI: 10.1002/ecs2.2699.

Salmaso N, Anneville O, Straile D, Viaroli P (2018)
European large perialpine lakes under anthropogenic pressures and climate change: present status, research gaps and future challenges.
Hydrobiologia 824: 1-32. DOI: 10.1007/s10750-018-3758-x.

Zeitungsartikel und Webbeiträge zum Thema Felchen

Der Bodensee im Wandel. Steigende Temperaturen, invasive Arten und weitere Faktoren veränderten im letzten Jahrhundert die Artenzusammensetzung im Bodensee. Forschende versuchen zu verstehen, wie es dazu kommen konnte und was dies für den See bedeutet.
Ein Interview mit Piet Spaak.
erschienen am 19. November 2021 auf der News-Plattform der Eawag: dem Wasserforschungsinstitut des ETH-Bereichs

Neue Erkenntnisse von Langenargener Forschern. Stichlinge am Bodensee fressen auch im Dunkeln Felcheneier.
erschienen am 4. August 2021 in SWR Aktuell, Südwestrundfunk

„Das Ökosystem Bodensee mit seinen Prozessen und Funktionen umfassend verstehen“. Der Einfluss verschiedener Stressfaktoren auf das Ökosystem Bodensee und dessen Resilienz stehen im Mittelpunkt von zwei aktuellen, breit angelegten und sich gegenseitig ergänzenden Forschungsprojekten. Das eine der beiden mit dem Titel „SeeWandel: Leben im Bodensee – gestern, heute und morgen“ wird im Interview von Projektleiter Piet Spaak (Eawag) vorgestellt. Er berichtet von den Zielen des Projekts und den verschiedenen Forschungsfragen sowie ersten Ergebnissen rund um Nährstoffe, Klimawandel, Quaggamuscheln, Stichlingen und vieles mehr.
Ein Interview mit Piet Spaak.
erschienen am 8. April 2021 in AQUA & GAS

Sag mir, wo die Fische sind. Dem Bodensee gehen die Felchen aus. Fischer fangen weniger und Touristen bekommen Importfisch auf die Teller. Auch andere Speisefische machen sich rar im Schwäbischen Meer. Der Grund ist nicht die Umweltverschmutzung. Im Gegenteil.
erschienen am 7. März 2021 in der F.A.S. – Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Zu wenig Nahrung für die Felchen. Die Fangmengen im Bodensee sind in den letzten Jahren auf Tiefstwerte gesunken. Gegen Aquakulturen aber formiert sich Widerstand von Ökologen und Fischern.
erschienen am 2. Januar 2021 in der NZZaS – Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

Wie widerstandsfähig ist der Bodensee? Forscher wollen das hochkomplexe Ökosystem besser verstehen.
erschienen am 15. Dezember 2019 im Südkurier

Verdrängt der Stichling den Felchen?
erschienen am 14. Oktober 2019 in der Stuttgarter Zeitung

Warme Winter, leere Netze. Die Auswirkungen des Klimawandels zeigen sich auch im Zürichsee: Die Fischbestände schwinden, und ein giftiges Bakterium breitet sich immer mehr aus.
erschienen am 29. März 2018 in der WOZ – Die Wochenzeitung

Videobeiträge zum Thema Felchen

ARD alpha SMS – Schwanke meets Science, Bayerischer Rundfunk 1.-5. November 2021, jeweils 19:15 Uhr
„SMS – Schwanke meets Science“ ist ein neues, innovatives Wissensformat für ARD alpha, mit welchem der Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke Spitzenforschung in Deutschland erlebbar macht. Dazu besucht er in dieser Staffel einen berühmten See im Süden Deutschlands, der nicht nur touristisch, sondern auch wissenschaftlich interessant ist: den Bodensee. Der Bodensee wird von unterschiedlichsten Forschungsinstituten unter die Lupe genommen. Wie steht es um seine Wasserqualität – wie um die Artenvielfalt?
Folge 1: „Der Bodensee – und die neue Sauberkeit“ (mit SeeWandel-Projektleiter Piet Spaak)
Folge 2: „Der Bodensee – und die Aldebaran“, Folge 3: „Der Bodensee – und die Fischerei“, Folge 4: „Der Bodensee – und das Plastik“, Folge 5: „Der Bodensee – und seine Geheimnisse“

Film über das Verhalten von Beutefischen des Stichlings der Fischereiforschungsstelle des Landes Baden-Württemberg (FFS-LAZBW)
Lebensgefährliche Bildungslücke bei Bodenseefischen.

Audiobeiträge zum Thema Felchen

Radio SRF, Schweizer Radio und Fernsehen, Regionaljournal Ostschweiz 22. Oktober 2021
Der Bodensee im Wandel.
Invasive Pflanzen und Tiere, tiefe Wasserstände wegen Trockenheit oder der Nährstoffgehalt – der Bodensee ist vielen Veränderungen ausgesetzt. Im Projekt SeeWandel untersuchen sieben Institute aus allen Ländern um den Bodensee dessen Entwicklung. Ein Gespräch mit Projektleiter Piet Spaak.

Faktenblätter zum Thema Felchen

Ein SeeWandel Faktenblatt über Felchen ist in Planung.

Berichte zum Thema Felchen

SeeWandel Projekt L12: Entwicklung und Anwendung einer Methode zur Erfassung der Fischbestände im Bodensee – Bericht für die IBKF. Darstellung der Befischungsergebnisse und Bewertung des ökologischen Zustands.
Dieser Bericht wird aktuell als SeeWandel Bericht aufbereitet.

Ein SeeWandel Bericht über Felchen ist in Planung.

Stichling

peer-reviewed
Zeitungsartikel
Videobeiträge
Audiobeiträge
Faktenblätter
Berichte
Seewandel-Teilprojekte

Wissenschaftliche Publikationen (peer-reviewed) zum Thema Stichling

Baer J, Gugele SM, Roch S, Brinker A (2022)
Stickleback mass occurrence driven by spatially uneven parasite pressure? Insights into infection dynamics, host mortality, and epizootic variability.
Parasitology Research. DOI: 10.1007/s00436-022-07517-4.

Ogorelec Ž, Rudstam LG, Straile D (2022)
Can young‐of‐the‐year invasive fish keep up with young‐of‐the‐year native fish? A comparison of feeding rates between invasive sticklebacks and whitefish.
Ecology and Evolution 12(1), e8486. DOI: 10.1002/ece.3.8486.

Hudson CM, Ladd SN, Leal MC, Schubert CJ, Seehausen O, Matthews B (2021)
Fit and fatty freshwater fish: contrasting polyunsaturated fatty acid phenotypes between hybridizing stickleback lineages.
Oikos. DOI: 10.1111/oik.08558.

Lucas J, Ros A, Gugele S, Dunst J, Geist J, Brinker A (2021)
The hunter and the hunted – A 3D analysis of predator-prey interactions between three-spined sticklebacks (Gasterosteus aculeatus) and larvae of different prey fishes.
PLoS ONE 16(8): e0256427. DOI: 10.1371/journal.pone.0256427.

Baer J, Gugele SM, Bretzel J, DeWeber JT, Brinker A (2021)
All day-long: Sticklebacks effectively forage on whitefish eggs during all light conditions.
PLoS ONE 16(8): e0255497. DOI: 10.1371/journal.pone.0255497.

Bretzel JB, Geist J, Gugele SM, Baer J, Brinker A (2021)
Feeding ecology of invasive Three-Spined Sticklebacks (Gasterosteus aculeatus) in relation to native juvenile Eurasian Perch (Perca fluviatilis) in the pelagic zone of Upper Lake Constance.
Frontiers in Environmental Science 9: 670125. DOI: 10.3389/fenvs.2021.670125.

Gugele SM, Widmer M, Baer J, DeWeber JT, Balk H, Brinker A (2021)
Differentiation of two swim bladdered fish species using next generation wideband hydroacoustics.
Scientific Reports 11, 10520. DOI: 10.1038/s41598-021-89941-7.

Hudson CM, Lucek K, Marques DA, Alexander TJ, Moosmann M, Spaak P, Seehausen OMatthews B (2021)
Threespine stickleback in Lake Constance: the ecology and genomic substrate of a recent invasion.
Frontiers in Ecology and Evolution 8:611672. DOI: 10.3389/fevo.2020.611672.

Gugele SM, Baer J, Brinker A (2020)
The spatiotemporal dynamics of invasive three-spined sticklebacks in a large, deep lake and possible options for stock reduction.
Fisheries Research 232, 105746. DOI: 10.1016/j.fishres.2020.105746.

Ros A, Dunst J, Gugele S, Brinker A (2019)
Anti-predator mechanisms in evolutionarily predator-naïve vs. adapted fish larvae.
Ecosphere 10(4): e02699. DOI: 10.1002/ecs2.2699.

Salmaso N, Anneville O, Straile D, Viaroli P (2018)
European large perialpine lakes under anthropogenic pressures and climate change: present status, research gaps and future challenges.
Hydrobiologia 824: 1-32. DOI: 10.1007/s10750-018-3758-x.

Zeitungsartikel und Webbeiträge zum Thema Stichling

Sie werden weniger und sie fangen weniger. Quaggamuschel, Stichling, Nährstoffgehalt: Der Bodensee wandelt sich, wird sich weiter wandeln. Und jene, die von ihm leben, wie etwa den Thurgauer Fredy Fahrni, noch mehr unter Druck setzen. Was dies mit der Berufsfischerei macht. Eine Reportage vom See.
erschienen am 25. Juni 2022 im St. Galler Tagblatt

„Der See wird noch sauberer, noch nährstoffärmer“ Piet Spaak, der Leiter von „SeeWandel“, spricht im Interview über die Synthese des großangelegten Forschungsprojekts, an der zurzeit mit Hochdruck gearbeitet wird. Er ist Spezialist für aquatische Ökologie an der Eawag, dem Wasserforschungsinstitut der ETH Zürich.
erschienen im Mai 2022 in der 55. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Mehr Licht ins Leben der Fische bringen. Portrait Steffen Bader, beteiligter Forscher am groß angelegten Forschungsprogramm SeeWandel.
erschienen im Dezember 2021 in der 54. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Der Bodensee im Wandel. Steigende Temperaturen, invasive Arten und weitere Faktoren veränderten im letzten Jahrhundert die Artenzusammensetzung im Bodensee. Forschende versuchen zu verstehen, wie es dazu kommen konnte und was dies für den See bedeutet.
Ein Interview mit Piet Spaak.
erschienen am 19. November 2021 auf der News-Plattform der Eawag: dem Wasserforschungsinstitut des ETH-Bereichs

Neue Erkenntnisse von Langenargener Forschern. Stichlinge am Bodensee fressen auch im Dunkeln Felcheneier.
erschienen am 4. August 2021 in SWR Aktuell, Südwestrundfunk

Vorsicht, blinde Passagiere im Anmarsch! Die invasiven, gebietsfremden Arten im Bodensee bereiten bereits ernste Probleme.
erschienen am 21. Juni 2021 in den Vorarlberger Nachrichten

„Das Ökosystem Bodensee mit seinen Prozessen und Funktionen umfassend verstehen“. Der Einfluss verschiedener Stressfaktoren auf das Ökosystem Bodensee und dessen Resilienz stehen im Mittelpunkt von zwei aktuellen, breit angelegten und sich gegenseitig ergänzenden Forschungsprojekten. Das eine der beiden mit dem Titel „SeeWandel: Leben im Bodensee – gestern, heute und morgen“ wird im Interview von Projektleiter Piet Spaak (Eawag) vorgestellt. Er berichtet von den Zielen des Projekts und den verschiedenen Forschungsfragen sowie ersten Ergebnissen rund um Nährstoffe, Klimawandel, Quaggamuscheln, Stichlingen und vieles mehr.
Ein Interview mit Piet Spaak.
erschienen am 8. April 2021 in AQUA & GAS

Sag mir, wo die Fische sind. Dem Bodensee gehen die Felchen aus. Fischer fangen weniger und Touristen bekommen Importfisch auf die Teller. Auch andere Speisefische machen sich rar im Schwäbischen Meer. Der Grund ist nicht die Umweltverschmutzung. Im Gegenteil.
erschienen am 7. März 2021 in der F.A.S. – Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Zu wenig Nahrung für die Felchen. Die Fangmengen im Bodensee sind in den letzten Jahren auf Tiefstwerte gesunken. Gegen Aquakulturen aber formiert sich Widerstand von Ökologen und Fischern.
erschienen am 2. Januar 2021 in der NZZaS – Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

Thomas Posch erforscht die giftige Burgunderblutalge. Er sagt: „Der Zürichsee ist kein Swimmingpool, sondern ein Ökosystem“. Giftige Cyanobakterien im Zürichsee machen den Badegästen Angst. Doch noch viel dramatischer sind die Auswirkungen des Klimawandels auf die Fische und Pflanzen im Wasser.
erschienen am 23. September 2020 in der NZZ – Neue Zürcher Zeitung

Kalte Dusche für blinde Passagiere. Eingeschleppte Muscheln oder Krebse verdrängen in Schweizer Gewässern die heimischen Arten, was das Ökosystem empfindlich stört. Boote und Freizeitangler sorgen unbewusst dafür.
erschienen am 6. August 2020 in der 32. Ausgabe der Tierwelt

Wie widerstandsfähig ist der Bodensee? Forscher wollen das hochkomplexe Ökosystem besser verstehen.
erschienen am 15. Dezember 2019 im Südkurier

Verdrängt der Stichling den Felchen?
erschienen am 14. Oktober 2019 in der Stuttgarter Zeitung

Stichlinge bereiten große Sorgen. Die massive Invasion der kleinen Fische verändert das Ökosystem Bodensee erheblich. Forscher sind auf der Suche nach den Ursachen.
erschienen im Mai 2019 in der 49. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Scholz B & Gugele S (2018)
Seewandel und RTG – zwei Forschungsprojekte für den Bodensee im globalen Wandel.
Aquakultur- und Fischereiinformationen aus der Fischereiverwaltung (Informationsschrift der Fischereiforschungsstelle, des Fischgesundheitsdienstes und der Fischereibehörden des Landes Baden-Württemberg) Rundbrief 1/2018.

Resilienz – die Sebstheilungskräfte des Bodensees. Weniger Nährstoffe, Klimawandel, neue Arten: Ein umfangreiches Forschungsprojekt will erkunden, wie der See auf Veränderungen reagiert. Wichtige Impulse dazu kommen von der Internationalen Gewässerschutzkommission für den Bodensee.
erschienen im Dezember 2017 in der 46. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Editorial – Piet Spaak (Leiter Aquatische Ökologie der Eawag).
erschienen im Dezember 2017 in der 46. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Videobeiträge zum Thema Stichling

ARD alpha SMS – Schwanke meets Science, Bayerischer Rundfunk 1.-5. November 2021, jeweils 19:15 Uhr
„SMS – Schwanke meets Science“ ist ein neues, innovatives Wissensformat für ARD alpha, mit welchem der Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke Spitzenforschung in Deutschland erlebbar macht. Dazu besucht er in dieser Staffel einen berühmten See im Süden Deutschlands, der nicht nur touristisch, sondern auch wissenschaftlich interessant ist: den Bodensee. Der Bodensee wird von unterschiedlichsten Forschungsinstituten unter die Lupe genommen. Wie steht es um seine Wasserqualität – wie um die Artenvielfalt?
Folge 1: „Der Bodensee – und die neue Sauberkeit“ (mit SeeWandel-Projektleiter Piet Spaak)
Folge 2: „Der Bodensee – und die Aldebaran“, Folge 3: „Der Bodensee – und die Fischerei“, Folge 4: „Der Bodensee – und das Plastik“, Folge 5: „Der Bodensee – und seine Geheimnisse“

Film über das Verhalten von Beutefischen des Stichlings der Fischereiforschungsstelle des Landes Baden-Württemberg (FFS-LAZBW)
Lebensgefährliche Bildungslücke bei Bodenseefischen.

Audiobeiträge zum Thema Stichling

Radio SRF, Schweizer Radio und Fernsehen, Regionaljournal Ostschweiz 22. Oktober 2021
Der Bodensee im Wandel.
Invasive Pflanzen und Tiere, tiefe Wasserstände wegen Trockenheit oder der Nährstoffgehalt – der Bodensee ist vielen Veränderungen ausgesetzt. Im Projekt SeeWandel untersuchen sieben Institute aus allen Ländern um den Bodensee dessen Entwicklung. Ein Gespräch mit Projektleiter Piet Spaak.

Faktenblätter zum Thema Stichling

Ein SeeWandel Faktenblatt über Stichlinge ist in Planung.

Berichte zum Thema Stichling

SeeWandel Projekt L12: Entwicklung und Anwendung einer Methode zur Erfassung der Fischbestände im Bodensee – Bericht für die IBKF. Darstellung der Befischungsergebnisse und Bewertung des ökologischen Zustands.
Dieser Bericht wird aktuell als SeeWandel Bericht aufbereitet.

Ein SeeWandel Bericht über Stichlinge ist in Planung.

Andere

für Beiträge zum Thema Felchen und Stichling siehe oben

peer-reviewed
Zeitungsartikel
Medienmitteilungen
Videobeiträge
Audiobeiträge
Faktenblätter
Berichte
Seewandel-Teilprojekte

Wissenschaftliche Publikationen (peer-reviewed) zum Thema Fische

Lucas J, Ros A, Gugele S, Dunst J, Geist J, Brinker A (2021)
The hunter and the hunted – A 3D analysis of predator-prey interactions between three-spined sticklebacks (Gasterosteus aculeatus) and larvae of different prey fishes.
PLoS ONE 16(8): e0256427. DOI: 10.1371/journal.pone.0256427.

Bretzel JB, Geist J, Gugele SM, Baer J, Brinker A (2021)
Feeding ecology of invasive Three-Spined Sticklebacks (Gasterosteus aculeatus) in relation to native juvenile Eurasian Perch (Perca fluviatilis) in the pelagic zone of Upper Lake Constance.
Frontiers in Environmental Science 9: 670125. DOI: 10.3389/fenvs.2021.670125.

Ogorelec Ž, Wunsch C, Kunzmann AJ, Octorina P, Isanta Navarro J (2020)
Large daphniids are keystone species that link fish predation and phytoplankton in trophic cascades.
Fundamental and Applied Limnology. DOI: 10.1127/fal/2020/1344.

Sabel M, Eckmann R, Jeppesen E, Rösch R, Straile D (2020)
Long-term changes in littoral fish community structure and resilience of total catch to re-oligotrophication in a large, peri-alpine European lake.
Freshwater Biology 65(8): 1325-1336. DOI: 10.1111/fwb.13501.

Ros A, Dunst J, Gugele S, Brinker A (2019)
Anti-predator mechanisms in evolutionarily predator-naïve vs. adapted fish larvae.
Ecosphere 10(4): e02699. DOI: 10.1002/ecs2.2699.

Salmaso N, Anneville O, Straile D, Viaroli P (2018)
European large perialpine lakes under anthropogenic pressures and climate change: present status, research gaps and future challenges.
Hydrobiologia 824: 1-32. DOI: 10.1007/s10750-018-3758-x.

Zeitungsartikel und Webbeiträge zum Thema Fische

Sie werden weniger und sie fangen weniger. Quaggamuschel, Stichling, Nährstoffgehalt: Der Bodensee wandelt sich, wird sich weiter wandeln. Und jene, die von ihm leben, wie etwa den Thurgauer Fredy Fahrni, noch mehr unter Druck setzen. Was dies mit der Berufsfischerei macht. Eine Reportage vom See.
erschienen am 25. Juni 2022 im St. Galler Tagblatt

„Der See wird noch sauberer, noch nährstoffärmer“ Piet Spaak, der Leiter von „SeeWandel“, spricht im Interview über die Synthese des großangelegten Forschungsprojekts, an der zurzeit mit Hochdruck gearbeitet wird. Er ist Spezialist für aquatische Ökologie an der Eawag, dem Wasserforschungsinstitut der ETH Zürich.
erschienen im Mai 2022 in der 55. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Mehr Licht ins Leben der Fische bringen. Portrait Steffen Bader, beteiligter Forscher am groß angelegten Forschungsprogramm SeeWandel.
erschienen im Dezember 2021 in der 54. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Der Bodensee im Wandel. Steigende Temperaturen, invasive Arten und weitere Faktoren veränderten im letzten Jahrhundert die Artenzusammensetzung im Bodensee. Forschende versuchen zu verstehen, wie es dazu kommen konnte und was dies für den See bedeutet.
Ein Interview mit Piet Spaak.
erschienen am 19. November 2021 auf der News-Plattform der Eawag: dem Wasserforschungsinstitut des ETH-Bereichs

„Das Ökosystem Bodensee mit seinen Prozessen und Funktionen umfassend verstehen“. Der Einfluss verschiedener Stressfaktoren auf das Ökosystem Bodensee und dessen Resilienz stehen im Mittelpunkt von zwei aktuellen, breit angelegten und sich gegenseitig ergänzenden Forschungsprojekten. Das eine der beiden mit dem Titel „SeeWandel: Leben im Bodensee – gestern, heute und morgen“ wird im Interview von Projektleiter Piet Spaak (Eawag) vorgestellt. Er berichtet von den Zielen des Projekts und den verschiedenen Forschungsfragen sowie ersten Ergebnissen rund um Nährstoffe, Klimawandel, Quaggamuscheln, Stichlingen und vieles mehr.
Ein Interview mit Piet Spaak.
erschienen am 8. April 2021 in AQUA & GAS

Sag mir, wo die Fische sind. Dem Bodensee gehen die Felchen aus. Fischer fangen weniger und Touristen bekommen Importfisch auf die Teller. Auch andere Speisefische machen sich rar im Schwäbischen Meer. Der Grund ist nicht die Umweltverschmutzung. Im Gegenteil.
erschienen am 7. März 2021 in der F.A.S. – Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Muschel-Alarm im Kantonsrat. Im Boden- und Genfersee sind Quagga-Muscheln inzwischen ein grosses Problem. Nun befürchten zwei Dutzend Politiker – vorab aus der SVP – eine Invasion in Luzerner Seen.
erschienen am 16. November 2020 in der Zuger Zeitung

Fischzählung im Bodensee abgeschlossen. Albino-Wels in Bodensee gefunden.
erschienen am 30. Oktober 2019 in SWR Aktuell, Südwestrundfunk

Verdrängt der Stichling den Felchen?
erschienen am 14. Oktober 2019 in der Stuttgarter Zeitung

Riesenaufwand beim Fischfang für Forschungszwecke: Wissenschaftler wollen herausfinden, wie das Öko-System Bodensee funktioniert.
erschienden am 7. Oktober 2019 im Südkurier

Vernetztes Forschungsprojekt zählt Fische am Bodensee.
erschienen am 27. September 2019 im Montfort-Boten

Bestandsaufnahme im Bodensee: Wissenschaftler zählen Fische.
erschienen am 15. September 2019 in der Schwäbischen Zeitung

Wie ist es um die Fischbestände im Bodensee bestellt? Forscher aus Langenargen werfen ab jetzt vier Wochen lang ihre Netze aus.
erschienen am 10. September 2019 im Südkurier

Barsch, Felchen, Karpfen und Co. – Wie viele Fische gibt es eigentlich im Bodensee?
Mitteilung veröffentlicht im September 2019 in der Rubrik „Aktuell“ auf der Interreg-Webseite

Gibt es genügend Fische im Bodensee? Forscher wollen es herausfinden.
erschienen am 28. August 2019 in der Schwäbischen Zeitung

Warme Winter, leere Netze. Die Auswirkungen des Klimawandels zeigen sich auch im Zürichsee: Die Fischbestände schwinden, und ein giftiges Bakterium breitet sich immer mehr aus.
erschienen am 29. März 2018 in der WOZ – Die Wochenzeitung

Scholz B & Gugele S (2018)
Seewandel und RTG – zwei Forschungsprojekte für den Bodensee im globalen Wandel.
Aquakultur- und Fischereiinformationen aus der Fischereiverwaltung (Informationsschrift der Fischereiforschungsstelle, des Fischgesundheitsdienstes und der Fischereibehörden des Landes Baden-Württemberg) Rundbrief 1/2018.

Resilienz – die Sebstheilungskräfte des Bodensees. Weniger Nährstoffe, Klimawandel, neue Arten: Ein umfangreiches Forschungsprojekt will erkunden, wie der See auf Veränderungen reagiert. Wichtige Impulse dazu kommen von der Internationalen Gewässerschutzkommission für den Bodensee.
erschienen im Dezember 2017 in der 46. Ausgabe des Seespiegels (Publikationsorgan der IGKB)

Medienmitteilungen zum Thema Fische

Brinker A & Scholz B (Oktober 2019)
Befischung Bodensee abgeschlossen. 

Brinker A & Scholz B (September 2019)
„Fischzählung“ im Bodensee: Wissenschaftler sammeln Daten zu den Fischarten im See.

Videobeiträge zum Thema Fische

ARD alpha SMS – Schwanke meets Science, Bayerischer Rundfunk 1.-5. November 2021, jeweils 19:15 Uhr
„SMS – Schwanke meets Science“ ist ein neues, innovatives Wissensformat für ARD alpha, mit welchem der Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke Spitzenforschung in Deutschland erlebbar macht. Dazu besucht er in dieser Staffel einen berühmten See im Süden Deutschlands, der nicht nur touristisch, sondern auch wissenschaftlich interessant ist: den Bodensee. Der Bodensee wird von unterschiedlichsten Forschungsinstituten unter die Lupe genommen. Wie steht es um seine Wasserqualität – wie um die Artenvielfalt?
Folge 1: „Der Bodensee – und die neue Sauberkeit“ (mit SeeWandel-Projektleiter Piet Spaak)
Folge 2: „Der Bodensee – und die Aldebaran“, Folge 3: „Der Bodensee – und die Fischerei“, Folge 4: „Der Bodensee – und das Plastik“, Folge 5: „Der Bodensee – und seine Geheimnisse“

BR24, Bayerischer Rundfunk 16. März 2020 
Quagga-Muschel im Bodensee: Neuzugang hat drastische Folgen.
Sie ist braun, gestreift und höchst reproduktiv: Seit drei Jahren vermehrt sich die Quagga-Muschel massiv im Bodensee und bereitet nicht nur Biologen Kopfzerbrechen. Denn das invasive Weichtier wirkt sich auf Ökosystem und Wasserversorgung aus.

Tagesschau SRF, Schweizer Radio und Fernsehen 8. Dezember 2019, 19:30 Uhr 
Quagga-Muscheln breiten sich rasant auf Schweizer Seen aus.
Die Quagga-Muscheln fressen den heimischen Fischen die Nahrung weg und setzt sich in Trinkwasser-Leitungen fest. Am stärksten betroffen ist der Bodensee.

Fernsehbeitrag Südwestrundfunk, aufgezeichnet am 14. September 2019
Die Bodensee-Fische werden gezählt

dpa Video, aufgezeichnet am 13. September 2019
Bestandesaufnahme: Welche Fische leben noch im Bodensee.

Informationsfilm der Fischereiforschungsstelle des Landes Baden-Württemberg (FFS-LAZBW)
Forschen, Fördern, Schützen! Die gegenwärtige Vielfalt in unseren Gewässern erhalten, Fischzucht fördern, Zukunft sichern.

Film über das Verhalten von Beutefischen des Stichlings der Fischereiforschungsstelle des Landes Baden-Württemberg (FFS-LAZBW)
Lebensgefährliche Bildungslücke bei Bodenseefischen.

Audiobeiträge zum Thema Fische

Radio SWR2, Südwestrundfunk, SWR2 Impuls, December 29, 2021
Invasive Art: Deshalb wird die Quagga-Muschel in Gewässern zum Problem.
Sie ist klein, gestreift und ein Störenfried: Die Quagga-Muschel macht sich in unseren Gewässern breit und könnte damit wichtige Ökosysteme aus dem Gleichgewicht bringen. Zum Beispiel am Bodensee.

Radio SWR, Südwestrundfunk, Global, das Umweltmagazin, December 22, 2021
Quagga-Muschel auf dem Vormarsch.
Experten fürchten, dass die kleine Muschel die Ökosysteme aus dem Gleichgewicht bringen könnte – zum Beispiel am Bodensee.

Radio SRF, Schweizer Radio und Fernsehen, Regionaljournal Ostschweiz 22. Oktober 2021
Der Bodensee im Wandel.
Invasive Pflanzen und Tiere, tiefe Wasserstände wegen Trockenheit oder der Nährstoffgehalt – der Bodensee ist vielen Veränderungen ausgesetzt. Im Projekt SeeWandel untersuchen sieben Institute aus allen Ländern um den Bodensee dessen Entwicklung. Ein Gespräch mit Projektleiter Piet Spaak.

live Radio mit dem Südwestrundfunk, aufgezeichnet am 14. September 2019
Die Bodensee-Fische werden gezählt

Faktenblätter zum Thema Fische

Die gebietsfremde Quaggamuschel erobert den Bodensee – drohen massive Folgen für das Ökosystem? (2021)
SeeWandel Faktenblatt No. 2 | Dezember 2021.
(PDF der Druckversion auf Anfrage, bitte kontaktieren Sie seewandel@seewandel.org)

Ein SeeWandel Faktenblatt über die Fischgemeinschaften im Bodensee ist in Planung.

Berichte zum Thema Fische

SeeWandel Projekt L12: Entwicklung und Anwendung einer Methode zur Erfassung der Fischbestände im Bodensee – Bericht für die IBKF. Darstellung der Befischungsergebnisse und Bewertung des ökologischen Zustands.

Dieser Bericht wird aktuell als SeeWandel Bericht aufbereitet.

Fischgemeinschaften sind Teil der Forschung der folgenden SeeWandel-Teilprojekte:

L9: Resilienz der litoralen Lebensgemeinschaften des Bodensees: Auswirkungen von Neozoen, Trophie- und Klimaänderung

L12: Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Erfassung der Fischfauna in groβen und tiefen Seen

Über Seewandel
Hintergrund
Teilprojekte
Forschungs-
gemeinschaft
Projektstruktur
Angewandte Aspekte
Forschung
Mission
Pelagial
Litoral
Personen
Managment
Projektbeteiligte
Projektpartner
Projektunterstützer
Plattformen & Netzwerke
Themen
Fische
Invasive Arten
Wasserqualität
Nahrungsnetz
Klimawandel
Ansprechpersonen
Publikationen
Peer-reviewed
Fachartikel
Faktenblätter
Berichte
Sonstige Beiträge
News
Newsletter
Offene Stellen
Veranstaltungen
Archiv
Medien
Medienmitteilungen
Zeitungsartikel
Videobeiträge
Audiobeiträge
Sonstige Beiträge

SeeWandel
Ueberlandstrasse 133
CH-8600 Duebendorf
E-Mail: seewandel@seewandel.org

Management 
Login

Impressum
Datenschutz